Gastronomie

PEACE-FOOD-Auszeichnung für die Gastronomie

Peace-Food_Apple (1)Peace-Food_Text (1)

 

KLARE TRENDS für 2030

Gesund, werteorientiert und Ressourcen schonend

Unsere Ernährung wird sich wandeln

Zukunft der Ernährung

 

Sämtliche TrendReporte, ob von Nestle oder anderen namhaften ErnährungswissenschaftlerInnen gehen derzeit davon aus, dass sich unsere Ernährung bis zum Jahre 2030 grundlegend ändern wird. Unsere Ernährung wird sich an unsere Werte anpassen.

Ernährung wird zum Statussymbol und Ausdruck unseres persönlichen Lebensstiles. Essen wird zur Weltanschauung.

„Was vorher dem Autofan der PS-starke Sportwagen oder dem Bildungsbürger die Bücherwand war, wird morgen die detaillierte Kenntnis der Vita des Rindersteaks sein.“ Die Studie belegt auch, dass die Menschen Ihre Nahrung an Ihre Gesundheit anpassen werden, um ihre Leistung und Aktivität zu steigern.

Vegetarische und Vegane Ernährung wird einen immer größeren Stellenwert  einnehmen!

So die klaren Aussagen der  (nicht-veganen) Experten (Nestlè.de/Zukunftsstudie)

Was bedeutet das nun für die Gastronomie?

Vegetarismus hat in unserer Gesellschaft, also auch in der Gastronomie, seit vielen Jahren bereits einen fixen Platz.

Veganismus hingegen wird auch immer gefragter, der Markt boomt, es werden immer mehr!

Wenn VeganerInnen essen gehen oder urlauben wollen, dann informieren sie sich vorher meist sehr genau wohin. Entweder bei veganen Freunden/innen, sie rufen im Betrieb an oder suchen vorab im Internet. Die Zahl der veganen Restaurants und Hotels in Österreich ist überschaubar. Noch!

Wenn Sie genau diese Gäste in Zukunft auch zu Ihren Stammgästen zählen wollen, dann wird es höchste Zeit! 

Nichts ist anstrengender, wenn man als VeganerIn in einem Restaurant mit dem Koch oder dem Servicepersonal über sein Essen diskutieren muss. Wenn man dem Koch sagen muss was man isst und was nicht. Wenn das Servicepersonal nicht weiß was der Gast alles essen darf und lange bei genau diesem Tisch braucht um alles aufgenommen zu haben. Diese Ressourcen hat kein Betrieb heutzutage mehr.

Lebensmittelunverträglichkeiten werden immer mehr. Viele Menschen mit einer Laktoseunverträglichkeit greifen daher auf vegane Speisen zurück. Da können sie sicher sein, dass keine Milchprodukte enthalten sind.

Aus diesem  Grund: geben sie vegane Speisen auf Ihre Speisekarte! 

Es muss nicht immer ein 5-Gänge-Menü sein. 2-3 einfache, gute, vegane Gerichte tun es auch. Dazu noch 1-2 Gerichte mit saisonalem Gemüse als Tagesempfehlung und es wird keine Diskussionen mehr geben.

Wir bieten Ihnen nun die Möglichkeit, mit der PEACE-FOOD-Auszeichnung, auf einer Plattform Werbung zu machen, die jede/r VeganerIn kennt. Wir bewerben Ihre Betriebe im Internet und anderen Medien. Sie bekommen von uns das PEACE-FOOD-Zeichen und so können Ihre Gäste sicher sein, dass sie bei Ihnen,  essen und urlauben können, und das stressfrei.

Wir kommen  zu Ihnen in Ihren Betrieb. Dort wird Ihr Personal von uns geschult, was es heißt vegane Gäste zu versorgen. Wir zeigen Ihnen welche Lebensmittel für die vegane Küche in der Gastronomie einfach eingesetzt werden können. Wie sie ein Mousse au Chocolat, ein Panna Cotta,  oder ein Chili  vegan zubereiten, ohne großen Mehr-Aufwand.

Kontaktieren Sie mich unter:

lave-kochen@gmx.at, oder: +43 664 54 59 004

IMG_0461